Kirsten Boie Bücher

Leseprobe

Linnea macht Sachen

1. Kapitel

Linnea allein zu Haus

"Ich weiß nicht, ihr drei!", sagt Mama zweifelnd. "Ob ich euch wirklich allein lassen kann? So lange?"
"Klar kannst du das, Mama!", sagt Anna. Aber Anna ist ja auch schon fast elf Jahre alt. "Das ist ja nicht mal die ganze Nacht, und wenn wir aufwachen, bist du schon wieder da."
Für Samstag ist Mama nämlich zu einem großen Fest eingeladen, das dauert bestimmt ziemlich lange; aber Papa hat am Telefon gesagt, er kann am Samstag die Kinder leider nicht übernehmen, weil er mit seiner neuen Freundin in Bremen Theaterkarten hat. Und Babysitter sind so teuer. "Wir sind doch auch keine Babys mehr", sagt Magnus, und weil er schon sieben ist, stimmt das ja auch.
"Und du, Linnea?", fragt Mama. "Hast du auch keine Angst?"
Linnea guckt Mama an. "Piep, piep, piep, du bist aber dumm, Mama!", sagt sie. "Sonst merk ich dich nachts ja auch nicht. Da schlaf ich doch." Da strubbelt Mama Linnea durch die Haare. "Dann geh ich also zum Fest, ihr Lieben", sagt sie. "Danke schön, ihr drei! Ich freu mich schon."
Und vielleicht freut Linnea sich auch.
Bevor Mama losgegangen ist, hat sie noch einen großen Teller mit Broten fertig gemacht und einen Teller mit Karotten und Gurke und zum Nachtisch eine Schüssel mit Apfelmus. Und zwei Flaschen Brause hat sie auch noch gekauft, weil es doch ein besonderer Abend ist.
"Und nicht mehr fernsehen!", sagt Mama und zupft vor dem Flurspiegel ihre Haare zurecht. "Sonst wird es zu spät!"
"Das versprechen wir, Mama", sagt Anna, und dabei sieht sie wirklich wie eine vernünftige große Schwester aus, die ganz gut einen Abend lang auf ihre beiden kleinen Geschwister aufpassen kann.
"Nachher können Linnea und Magnus sonst vielleicht nicht schlafen", sagt Mama und schnappt sich ihren Autoschlüssel. "Du weißt doch, Anna. Fernsehen ist manchmal so gruselig."
"Weiß ich doch, Mama", sagt Anna, und dann stehen sie alle drei in der offenen Wohnungstür, Anna, Magnus und Linnea, und winken hinter Mama her. Unten fällt die Haustur zu.
"Jetzt wird hier aber mal ordentlich auf den Putz gehauen", sagt Linnea zufrieden, und woher sie solche Wörter kennt, kann man sich überhaupt gar nicht denken.
...

Euer Fotoalbum

 

Aktuell

Linnea, Juli, Möwenweg, Nix, Ritter Trenk, Lena, Rosenblüte, Hund